Archiv der Kategorie ‘Spinnfasern‘

 
 

CrAzYBaTts

Die Kardiermaschine lief und lief und ich habe endlich wieder CrAzYBaTts kardiert und bereits in die beiden Shops gestellt! Bitte hier einmal entlang: dawanda oder hier entlang: etsy.

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende! :)

crazybatts_013

crazybatts_038

crazybatts_061 crazybatts_063

 

 

Und die Taschen finden dann auch endlich nächste Woche ihren Weg in die Shops. Die Größen sind wirklich prima für eure Strick- oder Häkelstücke. Ich habe auch diverse Taschen im Gebrauch. Sooo praktisch! Kein Fädengetüddel oder Fadenverheddern mehr. Alle Strick- oder Häkelnadeln dabei, die Anleitung passt auch noch mit hinein, denn alle Taschen haben eine Unterteilung. Gefüttert sind sie und gewaschen werden können sie auch. Und die PomPoms können auch ausgewechselt werden gegen andersfarbige PomPoms. Die kleineren Taschen haben ein Format von ca. 20 x 27 x 6 cm (Höhe x Breite x Tiefe), die größeren liegen bei 27 x 33 x 13 cm. Sozusagen ein “must-have” für alle StrickerInnen und HäklerInnen! ;)

 

projectbag_3369

 

 

Kleines Shop-Update

Es ist so sommerlich, das erfreut doch einfach Herz und Seele!  Ich hoffe, ihr könnt auch alle das phantastische Wetter genießen…

Ich habe ein kleines Shop-Update im dawanda-Shop gemacht, keine Garne, aber MiNi CrAzYBaTts für die Handspinner, Filzer, Oberflächengestalter unter euch. Dieses Mal bestehen die Zutaten nur aus Merino extrafein, die ausnahmsweise nicht von mir gefärbt wurde und natürlich Angelina-Glitzer. Bei Glitzer muss ich ja immer an Barbie denken, und eigentlich bin ich ja seit Jahrzehnten aus dem Alter raus, ABERaber Glitzer ist einfach sooo schön! Findet ihr nicht auch?! ;)

minicrazybatts_338

minicrazybatts_333

minicrazybatts_331

minicrazybatts_330

minicrazybatts_327

minicrazybatts_324

 

Einen wundervollen Montag wünsche ich euch – ich geh jetzt in den Garten!

Herzlichst, Susanne

Pink As Pink Can

Lange war es wieder still in meinem Blog… Zu viel in der Parallelwelt (Bürowelt und Familienwelt), als dass ich Zeit und Muße gehabt hätte, Beiträge zu schreiben. Die Lust war auf alle Fälle da!

Ich hatte vor einiger Zeit eine kleine Änderung vorgenommen, nämlich die direkte Verlinkung zu amazon. Ich kaufe fast alle Bücher, ob nun Literatur oder Koch- oder Sachbücher sowie Kinderbücher in meiner Lieblingsbuchhandlung in Hamburg-Fuhlsbüttel, und das seit vielen Jahren. Hier führe ich interessante und angeregte Gespräche  (und nicht nur über Bücher) mit dem ganzen Team der Buchhandlung. Nur hin und wieder lasse ich mich verleiten das ein oder andere englischsprachige Textilwerk über amazon zu bestellen: falls es doch nicht das richtige sein sollte, habe ich keine Skrupel das Buch wieder zurückzusenden. Und alle anderen Bücher leihen wir aus der Bücherhalle aus.

Zum Färben bin ich in den letzten Monaten dann doch wieder nicht gekommen. Alle großen Pläne konnte ich durch die viele Arbeit im Museum leider nicht ausführen. Also liegen hier immer noch (schon gut vorbereitet und verpackt) viele Kilos Wolle in Strängen und ebenso viele Kilos Wolle in Form von Kammzügen, Wolllocken und Seide. Und es juckt mirja soooo in den Fingern, die Färbetöpfe anzuschmeißen. Aber genauso wie Beiträge für den Blog zu schreiben, mag (und schaffe) ich es nicht, mal eben schnell nebenbei ein paar Stränge Wolle zu färben. Aber untätig war ich natürlich nicht. Als ich eben die Fotos sortierte, stellte ich fest, dass Pink ziemlich stark vertreten ist:

pinkweaving_373

Pink (gewebt)

pinkweaving_377

Pink (gewebt)

haekeldecke_256

Häkeldecke (neu)

haekeldecke_398

Häkeldecke (“alt”)

sukie_147

Sookie (auf der Häkeldecke)

sukie_197

Sookie auf einem der vielen Quilts

farbspiele_031

Ein bisschen Wolle (Pink muss dabei sein)

geranien_395

Geranien vom Markt

haekelkombo_403

Häkeldecke und Häkelkissen (das rechte ist neu)

handspun_067

Reste der schottischen Wolle versponnen (mit viel Glitzer!)

Katze_388

Strickkatze aus ggh-Wolle und Lurex-Schal

Die Strickkatze habe ich für Victorias Wollladen gestrickt, deshalb auch die ggh-Wolle. Noch “wohnt” die Katze bei uns, aber demnächst zieht sie zu Viktoria in den Laden. Und mit ihr die Strickanleitung, die ich noch einmal überarbeitet habe, denn sie wird es in den nächsten Tagen auch als PDF-Anleitung im etsy- und im dawanda-Shop zu kaufen geben. Die Anleitung für die Bekleidung überarbeite ich gerade auch noch einmal, denn es kommt noch ein Strickkleid dazu.

Aber ich war auch ein bisschen fleißig, denn ich habe eine ganze Ansammlung von Mini Crazy Batts kardiert, die nur darauf warten, in die beiden Shops gestellt zu werden. Ein fröhlicher Spaß für alle Handspinner und Filzer, Oberflächengestalter und Weber (hierzu gleich mehr). Hier ein kleiner Blick darauf:

minicrazybatts_324

minicrazybatts_330

minicrazybatts_331

minicrazybatts_333

minicrazybatts_338

Auch hier darf natürlich Pink (und Glitzer) nicht fehlen. ;)

Wie schon eben erwähnt, ein kleiner “Ausflug” zum Weben”… Im Frühjahr hatte ich einen Webkurs besucht; die Erinnerungen aus der frühesten Schulzeit waren zwar noch nicht völlig verschwunden, aber ich wollte endlich noch einmal lernen, wie man die Kette schärt etc. Es war ein Crash-Kurs, denn nicht umsonst ist das Weben ein Lehrberuf. Aber um den Knitter’s Loom zu bearbeiten, hat es gereicht. Der ist dann auch gleich ganz schnell bei uns eingezogen. Während ich erst noch mit mir (und dem Portemonnaie) haderte, ob ich den 50er Knitter’s Loom von Ashford oder doch nur den Sample It Loom kaufe, hatte ich mich dann doch für den Knitter’s Loom entschieden. Aber Platz braucht man dann doch mehr, als man denkt (oder sich schön zurecht denkt ;)). Habe zwei Webarbeiten bereits darauf gearbeitet, aber je länger ich drüber nachdenke, desto mehr sehne ich mich nach dem kleinen praktischen Sample It Loom. Also ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass letzterer doch auch noch bei uns einzieht und ich den Knitter’s Loom dann wieder verkaufe. Oder er muss in der Tasche warten, bis wir umgezogen sind. Die reinsten Luxusprobleme! (Und eigentlich hätte ich am liebsten einen SAORI-Webstuhl…)

Die Nähmaschine war auch im Einsatz, in wenigen Tagen werden die Projekttaschen auch im Shop zu finden zu sein. Ich liebe PomPoms, wie unschwer zu erkennen ist!

projectbag_3349 projectbag_3356 projectbag_3369

Für heute genug der Bilderflut! Genießt noch den Sonntag!

Mit verpinkt herzlichen Grüßen

von Susanne

Wieder da!

Ich konnte es eben fast nicht glauben, aber tatsächlich sind gut anderthalb Jahre seit meinem letzten Eintrag vergangen… Da ich in meinem anderen Beruf sehr eingespannt war (und bin), fehlte die Zeit (und auch die Muße) den Blog weiter zu führen. Und da es nicht mehr weit bis zur Vorweihnachtszeit ist, schnell ein paar Eindrücke von dem Verkauf im letzten Jahr in der Schanze, u. a. mit der lieben Lisa von June & August – Feine Papierwaren. Wir hatten eigentlich alle guten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Verkauf: gutes Ladengeschäft in guter Laufgegend, schöne Einladungskarten; und doch war diese Aktion für mich einfach zu viel. Die Woche über im festen Job, und meine Familie wollte mich natürlich auch nicht nur zwischen Wollsträngen und Kartonagen sehen (umgekehrt genauso); und dann auch noch ausreichend Wolle färben, Strick.Boxen und Häkel.Boxen vorbereiten, den Laden dekorieren… Ich war zu erschöpft, um noch groß die Werbetrommel zu rühren, geschweige denn den Blog mit der Info zu bestücken. Phew.

Hier wenigstens ein paar Fotos:

Ich hatte sehr viel vorbereitet: Mützen gestrickt aus (teilweise) handgesponnenen Garnen, Häkel.Boxen mit einer Anleitung für das runde Kissen (welches  ich übrigens mindestens 30 mal hätte verkaufen können, genauso wie den Strickelefanten Karl…), Anleitungen für das Kissen aus Granny Squares, Ideen und Zutaten für PomPoms und zum Filzen etc. pp. Aber wie bereits erwähnt, ist das letztes Jahr im Dezember gewesen. ;)

Inzwischen habe ich mir den Freitag freischaufeln können, um mit der Färberei weitermachen zu können! Die ersten Kilos Wolle (Stränge und Spinnfasern (die auch bestens für die FilzerInnen geeignet sind)) habe ich letzte Woche gefärbt. Kammzüge für die HandspinnerInnen (und natürlich auch für die FilzerInnen) kommen diese Woche in die Töpfe. Die Nähmaschine werde ich auch noch anwerfen, um neues Zubehör für die StrickerInnen, HäklerInnen und SpinnerInnen zu nähen.

Beide Online-Shops werde ich bestücken (etsy und dawanda). In Viktoria Kochs Wollladen Wollvik in Hamburg-Fuhlsbüttel gibt es zur Zeit die Häkel.Box (mit Anleitung) für das runde Kissen, aber auch noch eine kleine Auswahl der kleinen einzelnen lollipop.yarns-Knäuelchen. Hier ein paar Fotos zur Inspiration:

In den nächsten Tagen bin ich also zurück mit Neuigkeiten (Fotos; sind wieder schöne Farben dabei) zu den frisch gefärbten Garnen, Spinnfasern, CrazyBatts und Kammzügen! :)

Bis dahin herzliche Grüße von Susanne

Happy Valentine Shop Update

Ich freue mich, dass endlich richtig Winter ist. Und wenn noch mehr Schnee fallen würde… Das wäre einfach wundervoll! Sogar das Eis auf der Alster wurde freigegeben! 18cm waren’s heute morgen, aber es ist immer noch Vorsicht angesagt unter den Brücken! Wenn es so frostig bleibt, werden sicherlich wieder reihenweise die Glühwein-/Punsch-/Fritten-/Waffelbuden am Alsterufer aufgebaut werden. Und dann gibt es bei den Hamburgern ja kein Halten mehr, dann heißt es: Menschen, Tiere, Sensationen! Das muss man gesehen haben, auch weil die Alster schon sooo lange nicht mehr zugefroren war. Viel Vergnügen!

Aber zurück zu der Überschrift!

Ich habe meinen DaWanda-Shop aufgefüllt. Es gibt einige Happy Valentine-Angebote; und für die Filzer und Handspinner ist auch was dabei. Schon lange wollte ich für die Nass- und Trockenfilzer kleine Abnahmemengen zusammenstellen, nun sind die Mini-Vliese der wunderbaren Alpenwolle aus der Schweiz im Shop zu finden. Es folgen noch weitere Qualitäten: Hochfeine Merinowolle im Kammzug : 19 mic, eine phantastische Qualität fürs Nassfilzen. Filzt schon fast beim Zugucken… Mit dieser Qualität kann man superfeine Filze herstellen oder auch Nunofilze fertigen. Oder gleich ganze Bekleidungsstücke.

Übrigens wird die Alpenwolle von einem kleinen Schweizer Familienbetrieb nur mit Soda, ohne weitere Zusätze gewaschen. Das Wasser wird aus dem nahen Bergbach verwendet. Nach dem Waschen kann das Wasser wieder in den Bach einfließen, weil der gesamte Prozess so natürlich und umweltschonend ist.  Gefärbt wird auch im selben Betrieb und wann immer die Witterung es erlaubt, wird die Wolle auf  den Blechdächern in der Sonne getrocknet, also weitgehend ohne Energieverbrauch. Im Winter wird die Abwärme vom Färberprozess zur Gebäudeheizung genutzt. Schließlich wird die gefärbte (und auch ungefärbte) Alpenwolle äußerst sorgfältig auf Vliese gekämmt. Und dann ist auch noch die Farbpalette ausgesprochen schön und leuchtend. Ein wirklich phantastisches Produkt.

Ebenfalls eine superfeine Merinoqualität mit 19mic habe ich als Vlies in einigen Farben. Damit kann man gleich größere Flächen filzen oder auch mit der Nadel sehr fein trocken bearbeiten. Und dann werde ich noch feine Merinowolle und schottische Wolle im Kardenband anbieten können. Also eine ganz schöne Mischung. Filznadeln habe ich ebenfalls in drei Größen vorrätig, aber nicht extra im Shop aufgelistet. Bei Bedarf, schreibt mir gerne eine Nachricht.

In Kürze werde ich auch wieder CrazyBatts kardieren. Mit Glitzer und ohne Glitzer (wie sich einige gewünscht haben). Ich bin ja ein großer Fan von Glitzer, so ein bisschen Glitter-Glam-Flitter muss ich manchmal einfach haben!

In Vorbereitung sind auch neue Stricknadeltaschen, Häkelnadeltaschen – und ganz neu: eine Nadeltasche für die Auswechselspitzen der KnitPro-Stricknadeln.  Ich werde wieder schöne und besondere Stoffmuster anbieten können!

Dann gibt es eine neue STRICK.BOX. Wollbonbons mit 12 Knäuelchen à 10g handgefärbten Sockengarns für Häkelquadrate, Mützen, Handschuhe, Kniestrümpfe, Socken, Schals… Unendliche Möglichkeiten. Auch ein schönes Geschenk oder Mitbringsel für eine Freundin oder einen Freund, die Schwester, den Bruder, die Mutter, den Vater, die Oma, den Opa, die Cousine, den Cousin oder fürs Patenkind. Statt Pralinen oder Blumen oder Buch.

Ich konnte gar nicht aufhören und habe einige Häkelquadrate für ein Kissen gehäkelt:

 

 

 

CrazyBatts

Vor einiger Zeit habe ich eine alte, kleine Kardiermaschine geschenkt bekommen. Und damit habe ich CrazyBatts kardiert. Die ersten waren ganz schnell im Shop verkauft, heute habe ich frisch kardierte nachgelegt!

Bollywood (2x 40g)

006CrazyBattsBollywood

Mermaid (2x 43g)

005CrazyBattsMermaid

 

Purple Delight (2x 43g)

003CrazyBattPurpleDelight

Alle CrazyBatts eignen sich bestens zum Spinnen von Artyarns. Aber auch zum Filzen sind sie prima geeignet, wenn auch nicht alle Fasern gleichzeitig/gleichmäßig filzen. Aber für Effekte im Filz und Oberflächengestaltung  jeglicher Art eine schier grenzenlose Material- und Gestaltungsvielfalt. Einfach traumhaft!

So ein CrazyBatt ist wie eine kleine Überraschungskiste, denn was von außen zu sehen ist, ist innen ganz anders…

Alle Zutaten sind von mir handgefärbt, und das ist eine ganze Menge an qualitativ hochwertigen Wollen (Zusammensetzung von Farbverlauf zu Farbverlauf unterschiedlich): Merino, Falkland, Shetland, Cashmere, Gotlandlocken, Wensleydalelocken, Maulbeerseide, Tussahseide, Seidenreste, Bambus undundund (Auflistung jeweils in der Produktbeschreibung im Shop). Und natürlich Glitzer! Angelina-Glitzer. Hach, ich liebe einfach diesen Glitzerkram!

Hier geht’s zum Shop… (tapptapptapp)

Viel Spaß & liebe Grüße

von Susanne

Clublieferungen vom Oktober & Handgesponnenes

Ich hatte ganz vergessen, Fotos von den letzten Lieferung der 3 Clubs zu posten. Tz.

Hier sind sie:

524Jade

Luxury Sockyarn Club: Jade

70% Schurwolle, 15% Seide, 15% Bambus

Lauflänge: 420m

 

521Tanzanit

Laceyarn Club: Tanzanit

100% superwash Merino

Lauflänge: 600m

 

496InsideTheEagleNebula

Fiber Club: Inside The Eagle Nebula

(Hier meine Inspirationen: Inside The Eagle Nebula  und Crescent Nebula from Chandra)

125g superwash Bluefaced Leicester

 Habe einen Kammzug schon versponnen:

048InsideTheEagleNebula

049InsideTheEagleNebula

046InsideTheEagleNebula

ca. 120g

2ply

170m

 

Und hier noch ein Artyarn, von mir gesponnen aus einem Crazypants Batt von Carrie  (Funky Carolina):

206FCCrazyBatt

 

209FCCrazyBatt

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche! :)

:: News :: News :: News ::

Es gibt einige Neuigkeiten zu berichten:

Die Strick.Box mit den Zutaten für Wilma und Karl ist seit letzter Woche auch bei woll:sachen  in Ahrensburg erhältlich. Strick.Boxen für eine kleine Wilma und einen kleinen Karl folgen demnächst und noch ein neues Stricktier. Davon gleich mehr.

Erst einmal noch ein paar Worte zu woll:sachen. Kirsten Pagels ist die Inhaberin des kleinen, aber sehr feinen und zauberhaften Woll-und Werkstattladens auf dem Allmende-Wulfsdorf Gelände, einem sozialen und ökologischen Dorfprojekt in Ahrensburg, weniger Meter hinter der Stadtgrenze zu Hamburg bzw. dem Hamburger Stadtteil Volksdorf. Es liegt mir immer auf der Zunge “Naherholungsgebiet” zu sagen, denn der Erholungswert dieses Gebietes, genauso wie der Demeter-Bauernhof Gut Wulfsdorf, der ebenfalls wenige Meter auf der gegenüberliegenden Straßenseite entfernt liegt, ist einfach enorm.

Wir kaufen dort regelmäßig unser Obst, Gemüse und Pflanzen und Kräuter, und zu Weihnachten unseren Weihnachtsbaum. Das Café im Hofladen lädt immer zu einem Becher Tee oder Kaffee ein, kleine Speisen, Suppen und Torten oder Kekse runden das Programm ab. Im Sommer ist es geradezu wunderbar, denn dann kann man draußen sitzen und den Blick über die Weiden und das angrenzende Waldstück genießen. Die Schwalben sausen durch die Luft, die Kühe muhen, die Pferde schnauben, die Gänse schnattern – und die Kinder können in den beiden großen Sandkisten und einem alten Holzboot spielen. Und die Tiere angucken, beobachten und auch streicheln. Einfach himmlisch.

Aber nun ist ja schon bald Weihnachten, deshalb sitzen wir jetzt drinnen im Café. Auch muckelig.

Jetzt zurück zur Wolle und Kirsten Pagels zauberhafter Wollwerkstatt. Neben einer großen Auswahl von Garnen aus dem Hause Atelier Zitron führt sie auch verschiedene Garne von Manos del Uruguay (Classica, Silk Blend und Lace), pflanzengefärbte Garne von Herrn Kroll und Filzwolle und Zubehör und natürlich Strick- und Häkelnadeln. Und natürlich die schon erwähnte Strick.Box. Und in Kürze auch Stricknadeletuis aus meiner Werkstatt. Außerdem handgefärbte und handbemalte Kammzüge für die Handspinner und Filzer. (Das hatte ich doch glatt vergessen zu erwähnen, als ich diesen Artikel online gestellt habe… TzTzTz.).

Kurse für Kinder und Erwachsene bietet Kirsten Pagels auch regelmäßig an. Ein Besuch (Öffnungszeiten bitte beachten: Freitags 15-18.30 und Samstags 10-14) lohnt sich immer!

Und dann wird ab nächster Woche die Strick.Box auch in Norderstedt erhältlich sein (Wilma, Karl, kleiner Karli und die Häkel.Box), und zwar bei FadenFroh. Darüber freue ich mich auch sehr!

Ab Ende der Woche liefere ich Naima wieder neue und altbekannte Farben in der Merinoqualität in ihren zauberhaften Wollladen mylys.  Auch die Häkel.Box wird wieder mit neuen Farben angeliefert, ich muss noch kleine Knäuelchen wickeln und die Boxen bestücken.

Desweiteren habe ich die letzten 3 Kilo Bluefaced Leicester gefärbt, bzw. 2 Kilo sind bereits gefärbt, das letzte Kilo BFL und noch viele Einzelstränge verschiedener Qualitäten kommen am Mittwoch in die Töpfe. Dann war’s das erst einmal mit der Wolle aus England, denn ich stelle mein Programm auf die Garne aus dem Hause Atelier Zitron um. Das Sockengarn wird in Kürze die Zitron-Qualität “Trekking” werden, die Merino extrafein (in 4-fach und 6-fach), dann auch in 150g-Strängen, da ich das Garn selbst von den Konen haspele. Also sind größere Strick- oder Häkelprojekte mit einer Farbpartie abgedeckt. Dazu in den nächsten Tagen noch mehr Hintergrundinfo.

Und dann habe ich wieder die Clubs eröffnet, dieses Mal sind sie in meinem DaWanda-Shop, den ich vor wenigen Wochen eingerichtet habe, erhältlich. Für den Sockengarn Club und den Lacegarn Club konnte ich die Preise sogar senken. Wow! Leider musste ich das Porto um jeweils EUR 1-2 erhöhen, weil ich zum Teil kräftig dazu zahlen musste (auch bei den internationalen Sendungen), aber der Gesamtpreis ist zumindest für die deutschlandweiten Bestellungen immer noch günstiger als vorher, was auch daran liegt, dass ich die Garne von Atelier Zitron beziehe.

Weiterhin gibt es auch den Fiber Club und ganz neu: den Luxury Fiber Club. Es sind noch ein paar Plätze frei, also schnell hin!

Und nun noch etwas Schönes: Strick.Box goes SZENE Extraheft “Einkaufen in Hamburg”. Am Samstag (20. November 2010) ist das SZENE Extraheft erschienen und lollipop.yarns ist mit zwei Fotos vertreten (Strick.Box samt Inhalt und Karl) und mylys wird auch im Shopping-Guide genannt. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Und freu mich immer noch! :)

Karl musste ich allerdings seelisch etwas aufpäppeln: er ist fälschlicherweise als Häkeltier bezeichnet worden, dabei ist er doch ein Stricktier… Armer Karl. ;)

Fotos folgen! Hier sind sie:

087SzeneExtra

088SzeneExtraStrickBox

089SzeneExtraKarli

Secondhand

Ich bin ja nur ein bisschen verrückt nach Garnen und Wolle. Nur ein bisschen sehr. Und weil das alles zu viel geworden ist, habe ich mich entschlossen, einige handgefärbte Kammzüge und einige handgefärbte Garne aus den verschiedensten Ländern zum Verkauf anzubieten. Wer auf ravelry unterwegs ist, kann einen Blick in meine  stash/trade-Rubrik werfen und ein paar Spezialitäten sehen (und natürlich gerne kaufen). Einiges ist schon weg (einiges kommt aber auch noch dazu!), die Garne und Kammzüge habe ich nach Kanada, England, Belgien, Dänemark und in die USA geschickt. Sozusagen weltweiter Secondhand Faser-/Garnmarkt.

Das bringt mir richtig Spaß, denn dadurch sind schon ein paar sehr nette Kontakte entstanden. Und warum sollen soooo viele Kammzüge und Garnstränge bei mir zu Hause liegen (auch wenn es für die Wärmedämmung und die Verbesserung des Raumklimas wunderbar ist), wenn andere Faser-/Garnverrückte sich genauso daran freuen können.

Ich werde auch noch einiges dazustellen; die Fotos habe ich schon gemacht, muss sie noch ein wenig bearbeiten und reinstellen.

Mit dabei sind Spinnfasern von Hedgehogfibres, FLUFF, Funky Carolina, limegreenjelly, Cloudlover, All Spun Up, Fall Creek Fibers, FatCatKnits, Hobbledehoy, Pigeonroof Studios, Yarn Wench und Three Waters Farm.

Bei den Garnen sind mit von der Partie The Sanguine Gryphon (u. a. die beliebte und wirklich traumhafte Qualität BUGGA!), Dragonfly Fibers, Sunshine Yarns, Hedgehogfibres, Posh Yarn und Becoming Art.

Also, keine Hemmungen! Für alle, die nicht gerne im Ausland bestellen, aber zu und zu gerne mal die ein oder andere Qualität ausprobieren möchten: das ist eine tolle Gelegenheit!

Viel Spaß beim Stöbern!

 Ach ja! Und weil Secondhand so schön ist, werde ich diese Angebote auch gleich noch auf Bücher ausweiten. Ich habe einfach feststellen müssen, dass ich ein Überangebot von Strick-, Häkel-, Anleitungs-, Muster- und Nähbüchern in meinen Bücherregalen stehen habe. Deshalb habe ich heute angefangen, einiges auszusortieren.

Darauf gekommen bin ich, weil ich in dem zauberhaften Blog der noch viel zauberhafteren Puppenmacherin Maria Ribbeck (ihre Puppenkinder sind – jaaaa, ich wiederhole mich: zauberhaft! Sie verzaubern einen!) einen älteren Eintrag las, in dem sie einen Teil ihrer Bücher in ihrem dawanda-Shop verkaufte.

Einfach mal loslassen.

Ich schaffe es sowieso nicht,  in alle Bücher ständig reinzugucken. Und dieses Anhäufen, Ansammeln von vermeintlich wichtigen Anleitungen stresst mich inzwischen mehr, als das es mich inspiriert. Das gleiche gilt eben für die Garne und Kammzüge.

In den nächsten Tagen werde ich hier die Bücherstapel samt Preise reinstellen. Denn ich habe auch in dieser Rubrik ein paar Spezialitäten anzubieten, u. a. auch japanische Bücher! (Und keine Sorge: ich habe immer noch eine viel zu große Auswahl…)

Wie die Zeit vergeht…

… ist wirklich erschreckend. Aber bevor nun die dritte Aussendung der Clubs mit Verspätung in ca. 2 Wochen rausgeht, poste ich noch die Bilder der zweiten Aussendung, die dieses Mal ein Film Club war:

Laceyarn Club:

025BladeRunner

BLADE RUNNER

Suri Lace: 50% Baby Suri Alpaca 30% Extrafeine Merinowolle 20% Seide

Lauflänge 1.200m/100g

Dann folgt der Luxury Sockyarn Club:

007DarjeelingLtd.

DARJEELING LTD.

Chérie: 80% Superwash Merino 10% Cashmere 10% Nylon

Lauflänge 400m/100g

Und nun noch der Fiber Club:

013LostInTranslation

LOST IN TRANSLATION

100% Bluefaced Leicester aus England, ca. 125g

Und diesen Kammzug musste ich auch gleich verspinnen:

162LostInTranslation500

163LostInTranslation500

161LostInTranslation500

Ich hoffe, euch hat der Ausflug ins “Faserkino” gefallen.

Einen schöne restliche Woche wünsche ich euch!